bildschirmfoto-2016-09-07-um-21-59-04
Für anderthalb Stunden kann man wieder begeistertes Kind sein, angesichts jenes detailliert, hintergründig und sorgfältig inszenierten Wunderwerks, dessen Humor den Kleinen viel bietet, ohne darüber die Großen zu vergessen – schlicht genial..!

Link zur Kritik

kinonews-logo

Der Festivalabräumer kommt endlich in die Kinos! Der spannende und lustige Familienfilm „König Laurin“ beweist: Es kommt nicht auf die Größe an, um Großes zu vollbringen! Regie-Newcomer Matthias Lang nutze eine alte Sage aus seiner Heimat Südtirol als Vorlage für sein spannendes Filmdebüt und landete damit direkt einen Volltreffer! Mit ganz viel Herz, tollen Darstellern und einem großartigen Team hinter der Kamera bewies er, dass es auch bei einem Film nicht auf die Größe ankommt, um das Publikum begeistern zu können.

Link zur Kritik

Kino Intimes

Höchst erstaunlich, wie leichtfüßig es Matthias Lang in seinem Spielfilmdebüt gelingt, ein altes Märchen in modernem Gewand auf die Leinwand zu bringen. Während seines Filmstudiums hat Matthias Lang als Praktikant am Set von Harry Potter gearbeitet. Nun legt er seinen eigenen Fantasyfilm vor – und was für einen! Frei nach einer Sage aus Südtirol erzählt er mit ebenso viel Humor wie Sensibilität eine abenteuerliche Geschichte um einen Jungen, der sich gegen die Erwartungen seines Vaters behaupten muss. Liebe zum Märchenfilm-Genre verbindet sich hier spielend mit popkulturellen Anspielungen und feinen Bezügen auf unsere Gegenwart,

Link zur Kritik

29-bild

Mit geringen Mitteln, aber einer Riesenportion Charme ist Regisseur Matthias Lang ein zauberhafter erster Spielfilm gelungen. Wunderbarer kleiner Märchenfilm, der Kinder verzaubert und Eltern durch charmanten Witz unterhält. Richtig schönes Kino!

Link zur Kritik

ruhrpottkids-weiss

Die Adaption der alten König Laurin Legende schafft es gekonnt, geschichtliches und modernes miteinander zu verbinden. Mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen und viel Humor, begeistert der Film kleine und große Zuschauer gleichermaßen. Erstklassig besetzt (unter anderem mit Rufus Beck als König Dietrich) und gut inszeniert, ist dieser Abschlussfilm des Jung-Regisseurs Matthias Lang ein Lichtblick im deutschen Kinderfilm!

Link zur Kritik

goldener_spatz_logo-svg

In der Kategorie Kino-/Fernsehfilm haben wir uns für den Beitrag KönIg LaurIn entschieden, denn wir fanden es gut, dass er auf einer Sage aus Südtirol basiert und hauptsächlich auch dort gedreht wurde. Es waren schöne Landschaften zu sehen, die auch größtenteils nicht animiert wurden. Wir fanden, dass die rollen gut besetzt wurden, denn die Schauspieler haben ihre Charaktere überzeugend dargestellt. Die Filmlänge hat gepasst, denn sie haben alles was wichtig war untergekriegt, dennoch haben sie den Film nicht überladen. Wir fanden den Film extrem cool, spannend und interessant und der Humor war immer dabei. Die Kinderjury vom Goldenen Spatz 2016

Link zur Kritik

filmdienst_logo
Spannende Fantasy-Märchen mit vielen überraschenden Einfällen und komödiantischen Einschüben. Mit geringem Budget produziert, glänzt die Inszenierung mit hervorragenden Darstellern, einem guten Drehbuch und einer gehaltvollen pazifistischen Botschaft. – Sehenswert!

Link zur Kritik

logo-sticky
Pfiffige Verfilmung einer Südtiroler Sage, die mit Herz, Witz und Einfallsreichtum punktet. Das dürfte nicht nur Kindern munden!

Link zur Kritik

Münchner Merkur

Wieder so ein gelungener Abschlussfilm eines Absolventen der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Es ist neben Langs witzigen Regieeinfällen und einer fantasievollen Ausstattung (Szenenbild: Maike Althoff) vor allem den exzellenten Darstellern zu verdanken, dass die alte Geschichte als modernes Zwergen-Abenteuer daherkommt.
Besonders überzeugend ist Volker Zack als Laurin, der Königssohn Theo (Florian Burgkart) mit Härte und Herzlichkeit zu seiner eigentlichen Bestimmung führt. So fantasievoll kann Kinderkino sein!

Link zur Kritik

bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-27-34„König Laurin“ überzeugt durch seine liebevolle, zeitgemäße Umsetzung.  Die Geschichte erlebt zunächst einen tragischen Verlauf, der jedoch weiterhin geschickt von trocken-humorvollen Dialogen aufgelockert wird. Im Gegensatz zur düsteren Sage zeigt sich „König Laurin“ jedoch wesentlich familienfreundlicher – inklusive romantisch glühender Alpen.

Link zur Kritik

head-logo

Anhand der glasklar gezeichneten Figuren exerziert Matthias Lang seine versöhnliche Botschaft durch. Die visuellen Highlights des Abenteuers sind die Gebirgspanoramen im Stil eines „Herr der Ringe“-Films und die liebevoll gestalteten Sets, die mit ihren erdigen Farben und den passenden Kostümen ein gelungenes Mittelalter-Feeling aufkommen lassen.

Link zur Kritik

welt logo

Der Film handelt von Freundschaft, Selbstvertrauen und Versöhnung. „König Laurin“ – ein liebevoll gestalteter Ausflug in die Märchenwelt!

Link zum Artikel